ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Schädel-Hirn-Trauma
Als Schädel-Hirn-Trauma wird jede Verletzung des Schädels bezeichnet, bei der das Gehirn mit beteiligt ist. Die Schwere der Verletzung kann hierbei sehr unterschiedlich ausfallen. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen "offenen" (mit Zerrreißung der Hirnhaut) und geschlossenen Schädel-Hirn-Traumen. Weiterhin können sie nach Symptomatik in verschiedene Schweregrade eingeteilt werden, wobei ein SHT Grad 1 "nur" einer Gehirnerschütterung entspricht. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass jedes SHT überwachungspflichtig ist, da die Gefahr von Hirnschwellung und -blutungen besteht. Symptome wie Bewusstseinseintrübung, Erbrechen, Sehstörungen, lichtstarre Pupillen oder Erinnerungslücken nach einem Sturz sind absolute Notfallsignale und bedürfen der sofortigen Kontrolle durch einen Arzt!