ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Sentinel-Lymphknoten
Als Sentinel-Lymphknoten oder Wächterlymphknoten bezeichnet man den ersten abführenden Lymphknoten eines Lymphabflussgebiets. Dieser spielt bei der Operation maligner Tumoren eine entscheidende Rolle. Grundlage hierfür ist die Theorie, dass keine Fernmetastasen vorhanden sein können, wenn der Sentinel-Knoten unauffällig ist. Anstatt also sofort alle Lymphknoten des Bereichs mit zu entfernen (was eine sehr große Operation mit entsprechender Belastung für den Patienten darstellt) wird zunächst nur der Wächterlymphknoten entfernt. Ist dieser histologisch unauffällig, bleibt die Operation auf diesen begrenzt, wenn nicht, werden alle weiteren Lymphknoten noch entfernt.