ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Botulismus
Der Botulismus ist eine Vergiftung, die durch die Toxine des Bakteriums Clostridium botulinum hervorgerufen wird. Dieses Toxin gilt generell als das giftigste derzeit bekannt Gift. Es entsteht häufig in verdorbenen Wurst-, Fleisch- oder Bohnenkonserven und wird mit der Nahrung aufgenommen. 12-36 Stunden nach der Aufnahme kommt es zu Übelkeit, Erbrechen, Seh- und Schluckstörungen, Lähmung und in schweren Fällen zum Tod durch Atemlähmung. Bei rechtzeitiger Diagnose kann durch Gabe des Antiserums und weitere Akutmaßnahmen der Zustand des Patienten stabilisiert werden. In äußerst geringen Dosen ist Botulinustoxin ein wirksames Medikament bei bestimmten Formen der spastischen Lähmung. Es wird auch im Rahmen der ästhetischen Medizin zur Faltenreduktion gespritzt.