ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Ermüdungsbruch
Als Ermüdungsbruch bezeichnet man eine unvollständige Fraktur des Knochens durch Mikrotraumen bei ungewohnter Überanstrengung (sog. "Marschfraktur") des Gewebes. Er äußert sich durch plötzlichen, starken Schmerz, Rötung, mangelnde Belastbarkeit und Schwellung. Eine Heilung zieht sich oft lange hin und kann vor allem durch Fixierung des Knochens und Entlastung erzielt werden.