ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Sodbrennen
Das Sodbrennen (Reflux) bezeichnet eine brennende oder schmerzhafte Empfindung, die dadurch entsteht, dass saurer Magensaft in die Speiseröhre aufsteigt, was besonders häufig nach dem Essen auftritt. Als Ursache für den Rückfluss gilt eine Muskelschwäche des Schließmuskels zwischen Speiseröhre und Magen. Bei langanhaltenden oder schweren Beschwerden spricht man auch von der Refluxkrankheit. Die Magensäure greift im Laufe der Zeit meistens auch die Schleimhaut der Speiseröhre an, wodurch sich diese entzündet. Dies bezeichnet man als Refluxösophagitis. Häufig stehen Refluxösophagitis und Refluxkrankheit miteinander in Zusammenhang. Die Symptome können oft durch Säurehemmer gut therapiert werden, in seltenen, sehr schweren Verläufen kann eine Operation notwendig sein.