ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Orchidopexie
Als Orchidopexie bezeichnet man die operative Verlagerung der Hoden in den Hodensack. Dies ist nötig, wenn der Hodenabstieg nicht vollständig geschehen ist, um eine Unfruchtbarkeit bzw. sogar eine bösartige Entartung zu verhindern. Bei einer Orchidopexie wird der Hoden zunächst aus seiner alten Lage herausgelöst und dann im Hodensack fixiert, um ein erneutes Wandern zu verhindern.