ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Retinitis pigmentosa
Bei der Retinitis pigmentosa handelt es sich um eine angeborene Erkrankung der Netzhaut. Hierbei sterben langfristig Sehzellen auf der Netzhaut ab. Zunächst kommt es bei den Patienten zu einer Nachtblindheit mit Blendungsempfindlichkeit. Später kann auch das Gesichtsfeld immer eingeengter werden, ein "Tunnelblick" kann entstehen. Die Erkrankung zeigt ihre ersten Symptome meist im jungen Erwachsenenalter und zieht sich über Jahrzehnte hin. Eine Therapie ist bisher nicht bekannt.