ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Borreliose


Die auch als „lyme disease“ oder Lyme-Borreliose bezeichnete Erkrankung ist eine durch Bakterien verursachte Infektion, die von Zecken übertragen wird. Sie tritt gehäuft in Frühjahr und Sommer vor allem im süddeutschen Raum auf. Nach Infektion kommt es zunächst zu Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber und einem roten, großflächigen Ausschlag, der von der Zeckenbissstelle ausgeht und über den Körper wandert. Im weiteren Verlauf kann es noch Monate später zu Meningitis (siehe “Meningitis“), Nervenlähmungen (vor allem im Gesichtsbereich) oder Arthritis kommen.
Eine Borreliose kann zwar mit Antibiotika therapiert werden, eine vorbeugende Impfung gibt es jedoch nicht.