ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Hirnhautentzündung

Eine Meningitis bezeichnet eine Entzündung der Hirnhäute oder der Rückenmarkshäute. Es handelt sich hierbei um eine meldepflichtige Erkrankung, die meist durch Bakterien (manchmal auch durch Viren) verursacht wird. Sie kann jedoch auch als Begleiterkrankung auftreten, unter anderem bei Syphilis, Mumps, Tuberkulose oder der durch Zecken übertragenen Borreliose (siehe „Borreliose“). Symptome sind Kopfschmerzen, Fieber, Bewusstseinsstörung, Krämpfe und Nackenstarre. Diese Unfähigkeit, den Kopf auf die Brust zu nehmen, bezeichnet man auch als Meningismus.
Meningitis stellt eine lebensbedrohliche Erkrankung dar und muss sofort medizinisch behandelt werden.