ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Wallenberg-Syndrom
Das Wallenberg-Syndrom ist ein Schlaganfall im Bereich des Hirnstamms. Ursache hierfür ist meist ein Verschluss der hinteren unteren Kleinhirnarterie. Typischerweise äußert sich ein Wallenberg-Syndrom durch plötzlich auftretenden Schwindel, Erbrechen, Schluckauf, Heiserkeit und Sprechstörunden. Häufig kann man bei betroffenen Patienten auch eine Horner-Trias (siehe "Horner-Trias") beobachten. Viele betroffene Patienten leiden zudem unter einer Gangunsicherheit und einer Sensibilitätsstörung, die einseitig ist und oft im Gesicht vorkommt. Die meisten Symptome bilden sich rasch wieder zurück, jedoch muss rechtzeitig eine Therapie eingeleitet werden. Ein Wallenberg-Syndrom ist also wie jeder andere Schlaganfall auch ein Notfall und möglichst schnell im Krankenhaus zu behandeln.