ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Cholesterin

Cholesterin ist ein sehr wichtiges Molekül, das den Ausgangsstoff für Gallensäuren und Sexualhormone bildet. Zum Teil (etwa zur Hälfte) wird es vom Körper selbst hergestellt, die andere Hälfte muss über Nahrung zugeführt werden. Da Gallensäuren für die Fettverdauung entscheidend sind, ist ein gewisser Cholesterinspiegel nötig. Bei zu fett- und eireicher Ernährung steigt der Cholesterinspiegel jedoch über ein gesundes Maß hinaus. Ein hoher Cholesterinspiegel steht in Zusammenhang mit Arteriosklerose (siehe „Arteriosklerose“), weshalb hier eine langfristige Kontrolle der Blutwerte, zusammen mit einer Ernährungsumstellung, sinnvoll ist.