ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Sensitivität
Die Sensitivität ist ein Gütekriterium für Screeningverfahren und andere diagnostische Tests. Sie bezeichnet, wieviel Prozent der Erkrankten durch diesen Test als krank erkannt werden, d.h., bei wievielen Kranken der Test positiv ist. Wünschenswert ist eine möglicht hohe Sensitivität, jeder Test mit einer Sensitivität unter 50% kann nicht angewandt werden, da hier im Prinzip Würfeln sinnvoller wäre. Das Gegenteil der Sensitivität ist die Spezifität (siehe "Spezifität").