ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Phokomelie
Die Phokomelie ist eine angeborene Fehlbildung, bei der Hände und Füße ohne Arme oder Beine direkt am Rumpf angewachsen sind. Dies führt zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Beweglichkeit und somit der Lebensqualität. Phokomelie wird auch mit Robbengliedrigkeit übersetzt, da die kurzen Extremitäten an die Flossen einer Robbe erinnern. Diese Fehlbildung ist in der Regel sehr selten, einen Phokomelie-Ausbruch gab es in den fünfziger und sechziger Jahren durch die Einnahme von Thalidomid (bekannt als Contergan) während der Schwangerschaft.