ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Glasknochenkrankheit
Die Osteogenesis imperfecta oder auch Glasknochenkrankheit ist eine angeborene Erbkrankheit. Hierbei kommt es zu einer Störung in der Kollagenproduktion und dadurch zu einer erhöhten Knochenbrüchigkeit. Es gibt drei Unterformen der Osteogenesis imperfecta, von denen zwei jedoch bereits vor oder kurz nach der Geburt zum Tod führen. Die dritte, bekannteste Form äußert sich in einer erhöhten Brüchigkeit und Verformbarkeit der Knochen, einer blaugrauen Verfärbung im weißen Bereich der Augen sowie einer trockenen, brüchigen Haut, die daher auch als Lederhaut bezeichnet wird. Die betroffenen Patienten müssen vor Schlägen und Stößen jeder Art besonders gut geschützt werden und sind trotzdem oft bereits sehr früh auf den Rollstuhl angewiesen. Eine Heilung existiert derzeit nicht.