ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Feigwarze
Feigwarzen sind eine Hauterkrankung, welche durch ein Virus hervorgerufen wird und zu den sexuell übertragbaren Erkrankungen zählt. Auslöser ist das Humane Papillomavirus, welches durch Geschlechtsverkehr (auch Oralverkehr) übertragen wird. Nach Wochen bis Monaten (oder auch Jahren) entstehen, meist im Genital- und Analbereich, kleine, juckende Warzen. Diese sind an sich nicht gefährlich, können jedoch sehr störend und schmerzhaft sein. Da sie außerdem hochgradig ansteckend sind, sollten sie immer entfernt werden. Dies kann z.B. durch eine Lasertherapie erreicht werden.
Sowohl Männer als auch Frauen können von Feigwarzen betroffen sein! Als anfällig gelten Personen mit einem schwachen Immunsystem. Neben Feigwarzen kann das Humane Papillomavirus auch zu Gebärmutterhalskrebs führen. Gegen bestimmte Untergruppen des Virus existiert ein Impfstoff.