ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Menorrhagie
Menorrhagie ist der medizinische Ausdruck für eine verlängerte und verstärkte Regelblutung. Im Gegensatz zur Metrorrhagie (siehe "Metrorrhagie") setzt die Blutung zum normalen Termin, also zyklusabhängig ein, ist jedoch oft mit stärkerem Blutverlust verbunden und dauert häufig 8-10 Tage. Dies kann bin hin zu einer Blutarmut (siehe "Anämie") führen. Auslöser für eine Menorrhagie sind meist Veränderungen in der Gebärmutter, wie z.B. Myome, Karzinome, Endometriose oder Ovarialtumoren. Seltener kann eine Hormonstörung die Ursache sein. Die Behandlung richtet sich nach der Ursache der Menorrhagie und kann von Medikamenten über eine chirurgische Korrektur bis hin zur Gebärmutterentfernung reichen.