ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Fehlgeburt
Als Fehlgeburt bezeichnet man den ungewollten Verlust des Fetus vor der 22.-24. schwangerschaftswoche, also bevor eine Überlebenschance besteht. In der Regel wiegt der Fetus weniger als 500 Gramm. Im Gegensatz zur Totgeburt (wenn das Kind mehr als 500 Gramm wiegt) muss die Fehlgeburt nicht gemeldet werden. Eine Fehlgeburt kann viele Ursachen haben. Zu den häufigsten zählen Fehlbildungen des Fetus, Infektionen, Stress oder Gifte aus der Umwelt. Meist muss nach einer Fehlgeburt eine Ausschabung (siehe "Kürettage") durchgeführt werden, um verbliebene Plazentareste zu entfernen. Wegen der starken psychischen Belastung sollte Frauen nach einer Fehlgeburt immer eine psychologische Betreuung angeboten werden.