ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Varizensklerosierung
Die Varizensklerosierung ist eine Methode, mit der kleinere Krampfadern, sogenannte Besenreiser, zerstört werden können. Hierbei spritzt der Arzt ein Verödungsmittel in die betroffenen Venen, welches dort eine lokale Entzündung hervorruft. Dadurch kommt es zum Verkleben und so zum Verschluss der betroffenen Gefäße. Diese sind danach meist dauerhaft verklebt und nicht mehr sichtbar. Nach dem Veröden werden die Einstichstellen mit einem Pflaster abgeklebt und der Patient muss einige Tage Kompressionsstrümpfe tragen.