ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Adrenogenitales Syndrom
Das adrenogenitale Syndrom ist ein meist angeborenes Krankheitsbild, bei dem es zu einer Überproduktion von Geschlechtshormonen durch die Nebenniere kommt. Die Folgen sind Anomalien den Genitalien bei Jungen und Mädchen, frühe Geschlechtsreife und eine Beschleunigung des Körper- und Knochenwachstums. Auch vermehrte Körperbehaarung und Stimmveränderungen (vor allem bei Mädchen) können auftreten. Dieses Krankheitsbild wird in der Regel bereits kurz nach der Geburt diagnostiziert und kann mit Kortison gut behandelt werden.