ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Luftröhrenschnitt
Der Luftröhrenschnitt ist ein Verfahren der Notfallmedizin, bei dem der Patient anschließend eine Weile ohne Beteiligung von Nase, Mund und Kehlkopf atmen kann (oder beatmet wird). Hierbei wird unterhalb des Kehlkopfes eine Verbindung zur Luftröhre geschaffen und durch ein Röhrchen offengehalten. Besonders bei Bienenstichen im Rachenraum, Lähmungen oder allergischen Reaktionen kann die Tracheotomie lebensrettend sein.