ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Sarkoidose
Die Sarkoidose ist eine Erkrankung, welche das Bindegewebe des ganzen Körpers betrifft. Ihre Ursache ist bislang ungeklärt, eine genetische Veranlagung wird jedoch vermutet. Sie tritt meist zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auf und beginnt mit der Bildung kleiner Knötchen im Bindegewebe. Besonders häufig ist die Lunge und die Leber betroffen, die Knötchenbildung kann jedoch in jedem Organ des Körpers ablaufen. Je nach Ort der Ersterkrankung sind die Symptome sehr vielfältig, zu ihnen zählen Müdigkeit, Atemnot, Husten, Gelenkschmerzen, Hautveränderungen und Fieber. Die Therapie ist derzeit noch rein symptomatisch. Meist werden Kortison und Schmerzmittel verabreicht, welche die Symptome oft lindern können. Neue Medikamente wie das Infliximab zeigen zusätzlich vielversprechende Ergebnisse.