ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Wundstarrkrampf


Der Wundstarrkrampf ist eine schwere Infektionskrankheit, die durch ein Bakterium ausgelöst wird. Häufigste Infektionsquelle ist verunreinigte Erde, die in tiefe Wunden gelangt. 3-21 Tage nach Infektion kommt es zu Lähmungen im Gesichts-, Nacken- und Rumpfbereich mit einer Überempfindlichkeit gegenüber Licht oder Geräuschen, die sich in Muskelkrämpfen äußert. Die Wahrscheinlichkeit, sich bei Verletzungen mit Tetanus zu infizieren, ist verhältnismäßig hoch und die Therapie relativ schwierig. Es besteht daher in Deutschland eine allgemeine Impfempfehlung.