ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Pfeiffer'sches Drüsenfieber
Die Mononukleose, auch als Pfeiffer'sches Drüsenfieber oder "kissing disease" bekannt, ist eine Erkrankung, die vor allem die Lymphknoten am Hals betrifft. Der Erreger ist das Epstein-Barr-Virus, welches durch Tröpfcheninfektion oder Kontaktinfektion übertragen wird. Die Mononukleose betrifft vor allem Jugendliche und junge Erwachsene, während die Krankheit bei Kindern unter zehn Jahren praktisch symptomfrei verläuft. Bei älteren Kindern und Erwachsenen äußert sich die Krankheit in Müdigkeit, Fieber, grippeähnlichen Symptomen und Lymphknotenschwellung. Diese kann auch zu Halsschmerzen und Schluckbeschwerden führen. Die Mononukleose dauert in der Regel zwischen zwei und 14 Tagen, selten kann es zu einem chronischen Verlauf über mehrere Monate hinweg kommen. Eine spezielle Therapie sowie eine Impfung existieren derzeit nicht. Die Krankheit heilt jedoch in der Regel unter Bettruhe und Flüssigkeitszufuhr problemlos ab.