ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Tinnitus
Tinnitus ist ein in Deutschland weit verbreitetes Phänomen. Man bezeichnet damit ein ständiges Ohrensausen, welches unabhängig von äußeren Geräuschen besteht und auf Dauer psychisch sehr belastend sein kann. Es handelt sich hierbei um Geräusche, die durch eine Störung der Hörfunktion fälschlicherweise wahrgenommen werden. Zur Störung der Hörfunktion kann es z.B. durch Stress, ständigen Lärm, Viruserkrankungen, Mittelohrentzündungen, Autoimmunerkrankungen, Vergiftungen, Alkoholmißbrauch oder Tauchunfälle kommen. Bei einer Vielzahl der Patienten kann jedoch nach wie vor keine Ursache festgestellt werden. Es gibt derzeit eine Vielzahl an Therapien, die jedoch alle mehr oder weniger umstritten sind. Häufig wird ein akuter Tinnitus mit Kortison und Vitaminen behandelt, auch andere Medikamente kommen zum Einsatz. Auch die alternativen Heilverfahren erzielen mit bestimmten Therapien (z.B. Akupunktur, Sauerstofftherapie) häufig gute Ergebnisse. Als hilfreich hat sich Stressabbau und evtl. Psychotherapie, autogenes Training oder Meditation erwiesen. Oft verschwindet Tinnitus nach ca. 3-6 Monaten von selbst wieder.