ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Amnesie
Als Amnesie bezeichnet man einen Gedächtnisverlust von zeitlichen und/oder inhaltlichen Erinnerungen. Eine Amnesie kann unter anderem durch ein Schädel-Hirn-Trauma, Alkoholmissbrauch, Epilepsie, Meningitis, Enzephalitis oder traumatische Erlebnisse ausgelöst werden. Die beiden bekanntesten Formen der Amnesie sind die retrograde (=der Patient kann sich an nichts erinnern, was vor dem Ereignis lag) und die anterograde (=der Patient kann sich seit dem Ereignis Dinge nur wenige Minuten merken, u.a. auch, dass er vergesslich ist) Amnesie. Eine Amnesie tritt häufig akut nach einem Unfall o.ä. auf und geht nach einiger Zeit wieder zurück. Ist dies nicht der Fall, muss nachgeforscht werden, was die Ursache der Amnesie ist und ob und wie sie therapierbar ist.