ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Endoprothese
Endoprothesen sind Implantate, welche langfristig im Körper bleiben und meistens die Funktion von Gelenken übernehmen. Sie werden verwendet, wenn ein Gelenk z.B. durch Arthrose, Rheuma oder einen Tumor zerstört ist und seiner Funktion nicht mehr nachkommen kann. Am bekanntesten und häufigsten sind die künstlichen Hüftgelenke, es gibt inzwischen jedoch auch künstliche Knie-, Schulter-, Sprunggelenks-, Handgelenks- und Fingergelenksprothesen. Endoprothesen müssen operativ nach Entfernung des zerstörten Gelenks in den Körper eingebracht werden und dort mechanisch oder durch Zement im Knochen fixiert werden. Wichtig ist, dass die Patienten nach der Operation sofort die Bewegung des neuen Gelenks trainieren, damit dieses nicht steif wird. Mit guter Krankengymnastik und Rehabilitation können die Patienten lernen, mit ihren neuen Gelenken wieder alle Bewegungen auszuführen.