ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Spirometrie
Die Spirometrie ist in der Medizin ein Verfahren, mit dem die Leistungsfähigkeit der Lunge bestimmt werden kann. Der Patient wird an ein Gerät mit Atemmaske oder mundstück angeschlossen und muss nun verschiedene Befehle befolgen, z.B. tief einatmen, tief ausatmen oder hecheln. Das Gerät bestimmt dann die Atemzeiten sowie das Volumen der Lunge und auch die Zusammensetzung der Gase im Blut. Über diese Werte kann erkannt werden, ob und zum Teil auch wo eine Lungenfunktionsstörung vorliegt. Asthmatiker sollten sich zur Verlaufskontrolle regelmäßig einer Spirometrie unterziehen.