ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Malaria
Malaria ist eine Tropenkrankheit, welche durch Parasiten im Blut hervorgerufen und durch die Anopheles-Mücke übertragen wird. Sie kommt vor allem in den Tropen und Subtropen vor sowie selten in Deutschland im Bereich von Flughäfen, wenn die Mücke durch ein Flugzeug eingeschleppt wurde. Die typischen Symptome einer Malariaerkrankung sind hohes Fieber (häufig in regelmäßigen Schüben), Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen und Krämpfe. Malaria ist von Mensch zu Mensch nicht ansteckend, kann jedoch durch infizierte Blutkonserven übertragen werden. Da die Behandlung einer Malariainfektion je nach Erreger sehr schwierig sein kann, bietet die Prophylaxe, welche aus Medikament, Moskitonetz, langer Kleidung und Insektiziden bestehen kann, den besten Schutz. Für die Behandlung der Infektion stehen neben dem klassischen Malariamittel Chinin inzwischen eine Vielzahl von Präparaten zur Verfügung, welche jedoch nicht immer zum gewünschten Erfolg führen. Für Kinder und geschwächte Patienten kann die Malaria lebensbedrohlich sein.