ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
TIA
Als transitorische ischämische Attacke oder TIA bezeichnet man in der Medizin eine Durchblutungsstörung des Gehirns, welche zu kurzfristigen neurologischen Symptomen führt, die sich innerhalb von 24h zurückbilden. Eine TIA gilt somit als eine besonders milde Form von Schlaganfall (siehe "Schlaganfall"). Da in der akuten Phase nicht unterschieden werden kann, ob eine TIA oder ein Schlaganfall vorliegt, werden beide Vorfälle gleich behandelt. Allerdings ist eine TIA oft ein Warnzeichen, welches einen späteren Schlaganfall ankündigt. Nach Auftreten einer TIA sollte daher nach der Ursache geforscht und diese wenn möglich behandelt werden, um einem Schlaganfall vorzubeugen.