ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Leberzirrhose
Die Leberzirrhose ist eine Krankheit, bei der die Leber fortschreitend zu Bindegewebe umgebaut wird. Ursache hierfür ist eine Zerstörung des gesunden Lebergewebes, die viele Gründe haben kann, z.B. Alkoholmissbrauch, eine Leberentzündung (siehe „Leberentzündung") oder eine angeborene Stoffwechselstörung.
Erste Symptome einer Leberzirrhose sind Müdigkeit, Übelkeit, Verstopfung, Blähungen und Druck oder Schmerzen im rechten Oberbauch. Weiterhin kann es durch die eingeschränkte Leberfunktion zu einer Gelbverfärbung der Haut und einer Bauchwassersucht (siehe „Bauchwassersucht") kommen. Wird eine Leberzirrhose nicht diagnostiziert und engmaschig kontrolliert, besteht langfristig die Gefahr, dass sich daraus ein Leberkrebs entwickelt.