ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Herzinfarkt
Als Herzinfarkt bezeichnet man die Zerstörung der Herzmuskelzellen in einem bestimmten Bereich aufgrund von mangelnder Durchblutung des Gewebes. Häufig tritt der Herzinfarkt als akute Komplikation einer vorbestehenden koronaren Herzkrankheit (siehe „Koronare Herzkrankheit") auf und äußert sich mit plötzlich auftretenden, sehr starken Brustschmerzen, die meist in den linken Arm ausstrahlen, sowie Blässe, kaltem Schweiß, Angst, Übelkeit und Erbrechen. Es kann zusätzlich zu Herzrhythmusstörungen kommen.
Der Herzinfarkt ist ein lebensbedrohlicher Zustand und muss sofort ärztlich behandelt werden. Nach Bekämpfung und Abklingen der akuten Symptome sollte eine Langzeittherapie zur Vermeidung eines Rückfalls von Arzt und Patient besprochen werden.