ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Angelman-Syndrom

Das Angelman-Syndrom zählt zu den genetischen Erbkrankheiten und beruht wie das Prader-Willi-Syndrom (siehe“Prader-Willi-Syndrom“) auf einem Fehler auf Chromosom Nr. 15. Die Patienten zeigen häufig motorische Schwäche, fehlende Sprachentwicklung, Epilepsien, einen steifen Gang sowie typischerweise ein völlig unmotiviertes und unzusammenhängendes Lachen. Sie haben außerdem häufig einen Minderwuchs des Schädels und eine Intelligenzminderung.