ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Ahornsirupkrankheit
Die Ahornsirupkrankheit ist eine genetische Erkrankung, bei der es zu Stoffwechselstörungen durch eine Eiweißunverträglichkeit kommt. Typischerweise treten bald nach der Geburt erste Symptome wie Lethargie, Trinkschwäche, Schläfrigkeit bis zum Koma und Krampfanfälle auf. Charakteristisch ist außerdem der süßliche Geruch der Körperflüssigkeiten, welcher der Krankheit ihren Namen gibt.
Die beste Therapie besteht in einer speziellen, sehr eiweißarmen Diät, manchmal können zusätzlich Bluttransfusionen oder Dialysen notwendig sein. Bei konsequenter Einhaltung der Diät ist die Entwicklung und Lebenserwartung der Patienten normal.