ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Rot-Grün-Sehschwäche
Die Rot-Grün-Sehschwäche ist die häufigste Farbfehlwahrnehmung und wird umgangssprachlich oft als Farbenblindheit bezeichnet. Sie ist allerdings viel häufiger als die echte Farbenblindheit, außerdem können von ihr betroffene noch einige Farben wahrnehmen. Die Rot-Grün-Sehschwäche ist angeboren und betrifft, da sie durch eine Veränderung auf dem X-Chromosom ausgelöst wird, meistens Jungen.
Die Rot-Grün-Sehschwäche stellt im Alltag kein besonderes Hindernis dar, allerdings können manche Berufe (Polizist, Pilot) nicht ausgeübt werden. Zu Problemen kann es manchmal nachts kommen, wenn auf weitere Entfernung die rote oder grüne Ampel nicht als solche erkannt werden kann.