ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Gasbrand

Beim Gasbrand handelt es sich um eine schwere Wundinfektion, welche durch das Bakterium Clostridium perfringens hervorgerufen wird. Es kommt zu einer hochgradigen Butvergiftung und ausgedehnten Ödemen, welche in ihrem inneren Gase bilden. Bei Druck auf diese Ödeme kann man ein charakteristisches Knistern hören. Meistens sind diese Ödeme braun bis schwarz verfärbt und sehr schmerzempfindlich. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kann es zu weitflächiger Gewebszerstörung, Organversagen, Herzrasen und Blutdruckabfall kommen.
Um lebensbedrohliche Situationen zu vermeiden, muss schon bei Verdacht eine sofortige Therapie begonnen werden. Die Ödeme werden eröffnet, da das Bakterium sehr sauerstoffempfindlich ist, und es werden Antibiotika verabreicht.