ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Schuppenflechte
Als Psoriasis oder Schuppenflechte bezeichnet man eine nicht ansteckende, erblich bedingte Hautkrankheit. Sie ist in Europa relativ weit verbreitet und tritt vorwiegend vor dem 30. und nach dem 50. Lebensjahr auf. Es enstehen vor allem am Haaransatz, am Rumpf und an den Ellenbogen runde, rote Flecken, die später verhornen, wobei sich silbrige Schuppen bilden.Die darunter liegende Haut ist sehr dünn und neigt zu Rissen und Blutungen. Auch Nagelveränderungen können auftreten. Die genaue Ursache der Psoriasis ist unbekannt, psychische Faktoren wie Stress scheinen sie jedoch zu begünstigen.
Als heilbar gilt die Schuppenflechte bisher nicht, ihre Symptome können jedoch durch eine Vielzahl an Medikamenten, homöopathischen Präparaten und speziellen Hautpflegemitteln gelindert werden.