ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Schiefhals
Beim Torticollis handelt es sich um eine neurologische Erkrankung, bei der es zu einer Überaktivität der Muskeln im Schulter- und Nackenbereich kommt. Dies kann sich in unkontrollierten Bewegungen und einer Fehlhaltung des Kopfes äußern. Als Ursachen gelten unter anderem Hirntumoren, Schlaganfälle, Stoffwechselstörungen oder Nebenwirkungen von Medikamenten. In den meisten Fällen ist jedoch keine unmittelbare Ursache erkennbar.
Derzeit existiert keine allgemeingültige Heilbehandlung. Die Symptome können jedoch durch Krankengymnastik, muskellähmende Spritzen, vershciedene Medikamente, Operationen oder homöopathische und andere alternative Heilverfahren gelindert werden. Manchmal verschwindet der Schiefhals auch von selbst wieder.