ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Asthma
Als Asthma wird eine chronische Entzündung der Atemwege mit Verengung der Atemwege, Atemnot, Husten und Kurzatmigkeit bezeichnet. Als Ursache vermutet man eine Überempfindlichkeit der Atemwegsschleimhaut auf verschiedene äußere Reize, z.B. Pollen, Rauch, Katzen, Kälte, Schimmel etc.
Außerdem kann ein Asthmaanfall auch durch starke körperliche Belastung hervorgerufen werden.
Ein akuter Asthmaanfall äußert sich durch Atemnot, Husten, Schwäche, Erschöpfung sowie häufig ein starkes Atemgeräusch.
Asthma kann auf verschiedene Arten therapiert werden: zunächst gilt es, auslösende Faktoren möglichst zu vermeiden. Bei schwereren Formen der Erkrankung können bronchienerweiternde Sprays akut und Tabletten langfristig die Häufigkeit und Schwere asthmatischer Anfälle verringern. Auch homöopathische Verfahren und Therapien zeigen häufig gute Erfolge. Da Asthma unbehandelt lebensgefährlich werden kann, sollte bei ersten Anzeichen dieser Erkrankung unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.