ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Lumbalpunktion

Eine Lumbalpunktion ist ein Verfahren, durch das Liquor aus dem Rückenmarkskanal zu diagnostischen Zwecken gewonnen werden kann. Hierbei wird mit einer Hohlnadel zwischen zwei Lendenwirbel in den Rückenmarkskanal gestochen und etwas Liquor abgezogen. Dieser kann dann im Labor auf Erreger oder andere Auffälligkeiten hin untersucht werden. Da bestimmte Zellen im Gehirn ständig neuen Liquor produzieren, wird der Volumenverlust praktisch sofort ausgeglichen und stellt kein Problem dar. Bei einer Lumbalpunktion wird immer darauf geachtet, dass mit der Nadel erst unterhalb des Rückenmarksendes eingestochen wird. Dadurch besteht praktisch keine Gefahr, dass das Rückenmark verletzt werden und es zu neurologischen Ausfallerscheinungen kommen könnte.