ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Zwillinge, siamesische

Als siamesische Zwillinge bezeichnet man eine Fehlentwicklung, bei der Zwillinge während der Schwangerschaft und auch nach der Geburt körperlich miteinander verbunden sind. Dies kommt äußerst selten vor (etwa 1:1000000). Die Ursache dieses Entwicklungsfehlers ist ungeklärt. Die Ausmaße einer solchen Fehlbildung sind sehr vielfältig, von einer bloßen Hautverbindung bis hin zu nur einfach ausgebildeten Organen, die sich die Zwillinge teilen.
Je nach Ausprägung ist evtl. eine Trennung der Zwillinge möglich. Solche Operationen sind häufig mit einem hohen Risiko verbunden und es kann in Folge zu einer Behinderung der betroffenen Patienten kommen. Bei einer Organfehlbildung ist eine Trennung derzeit noch nicht möglich.