ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Fuchsbandwurm


Der Fuchsbandwurm gehört zur Gruppe der Bandwürmer und befällt vorwiegend Füchse, der Mensch ist als Zwischenwirt eigentlich nicht vorgesehen. Dennoch kommt es häufig zur Aufnahme von Bandwurmeiern, die von befallenen Tieren ausgeschieden werden und über Pilze oder Beeren in den Menschen gelangen. Innerhalb des menschlichen Körpers nisten sich die Larven in Lunge, Gehirn und vor allem in der Leber ein, wo sie zystenartige Strukturen bilden. Die dadurch hervorgerufene Erkrankung wird als alveoläre Echinokokkose bezeichnet und ist lebensbedrohlich. Sie kann jedoch in manchen Fällen medikamentös und chirurgisch therapiert und evtl. geheilt werden, sofern sie rechtzeitig bemerkt wird. Da sie jedoch häufig erst 10-20 Jahre nach Infektion Symptome zeigt, ist die Sterblichkeit nach wie vor sehr hoch.
Der Fuchsbandwurm ist in Deutschland vor allem im Süden weit verbreitet.