ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Akustikusneurinom
Als Akustikusneurinom bezeichnet man einen aus Binde- und Nervengewebe bestehenden Tumor, der von dem Hör- und Gleichgewichtsnerven (Nervus vestibulocochlearis), ausgeht. Er liegt meist im Kleinhirnbrückenwinkel oder im inneren Gehörgang. Im Rahmen der Neurofibromatose tritt das Akustikusneurinom gehäuft beidseitig auf. Oft äußert sich das Akustikusneurinom durch Hörminderung, Gleichgewichtsstörungen und Schwindelanfällen. Seltener entsteht durch eine Fazialisparese eine Lähmung der mimischen Muskulatur. Ein Akustikusneurinom kann verdrängend und destruierend wachsen und sollte daher rechtzeitig entfernt werden. Hierfür stehen verschiedene, oft minimalinvasive Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.