ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Nasennebenhöhlenentzündung
Die Sinusitis ist ein Oberbegriff für eine akute oder chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen. Eine akute Sinusitis entsteht meist nach Schnupfen bzw. durch eine starke Schwellung der Schleimhäute. Persistiert die Entzündung über mehr als drei Monate, dann spricht man von einer chronischen Sinusitis. Typische Symptome sind Kopfschmerzen, Fieber, Zahnschmerzen sowie ein oft lagebedingtes Druckgefühl im Bereich der Stirnhöhle oder der Wangenknochen. Die Therapie besteht je nach Erreger und Verlaufsform in der Gabe von Antibiotika, Nasenspülungen oder Kortisonpräparaten. In einigen Fällen kann bei einer chronischen Entzündung eine Operation sinnvoll sein.