ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Choanalatresie
Bei einer Choanalatresie kommt es meist bereits während der Schwangerschaft zu einer Fehlbildung des Fetus, welche sich in einem membranösen oder knöchernen Verschluss der hinteren Nasenöffnung äußert. Bereits kurz nach der Geburt zeigen sich Symptome einer beginnenden Atemnot, vor allem beim trinken oder Schreien. Eine angeborene Choanalatresie ist ein Notfall und erfordert sofortige chirurgische Intervention. Das Kind sollte unverzüglich intubiert und beatmet, anschließend möglichst rasch operiert werden. Nach operativer Eröffnung der Choanen ist die Prognose meist gut, allerdings tritt eine Choanalatresie gehäuft mit weiteren Fehlbildungen auf. Ist dies der Fall, sollte das Kind interdisziplinär genau untersucht und evtl. einem Humangenetiker vorgestellt werden.