ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Septumplastik
Als Septumplastik bezeichnet man in der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde die chirurgische Korrektur asymmetrischer, abweichender oder verbogener Nasenscheidewände. Ein solcher Eingriff wird nötig, wenn es durch eine starke Verformung der Nasenscheidewand zu Atemwegsbehinderungen und/oder rezidivierenden Infektionen kommt. Heutzutage erfolgt dieser Eingriff relativ schonend, indem der im Septum befindliche Knorpel nicht reseziert, sondern nur etwas ausgedünnt und anschließend geformt wird. Eventuell müssen auch die knöchernen Anteile der Scheidewand korrigiert werden. Anschließend werden für einige Zeit Schienen eingelegt, um die Scheidewand während der Heilung zu stabilisieren und die Atemwege frei zu halten.