ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Reisediarrhö
Der Begriff „Reisediarrhoe“ ist eine Sammelbezeichnung für bakterielle Durchfallerkrankungen von Reisenden. Meist treten diese bei Reisen in die Tropen oder Subtropen auf, wo der Organismus in Kontakt mit fremden Bakterien kommt, durch die sich das Gleichgewicht der Darmflora verschiebt. In der Regel ist es ausreichend, den Verlust an Flüssigkeit und Elektrolyten durch Trinken auszugleichen, je nach Schwere der Symptome kann eine Anwendung von Motilitätshemmern angezeigt sein. Nur bei schweren Durchfällen über längere Zeit kann ein Einsatz von Antibiotika nötig werden.