ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Hämoglobinurie, paroxysmale nächtliche
Eine paroxymale nächtliche Hämoglobinurie wird auch als Marchiafava-Micheli-Anämie bezeichnet. Man versteht darunter eine hämolytische Anämie, bei der es während des Nachtschlafes zu einer verstärkten Hämolyse und Hämoglobinurie kommt. Der Verlauf der Krankheit ist chronisch und zieht sich oft über Jahre hin, dementsprechend unterschiedlich kann eine Therapie aussehen. Die durch die Hämolyse fehlenden Stoffe können oft durch eine medikamentöse Behandlung ersetzt werden, bei schwereren Formen ist möglicherweise eine operative Knochenmarkstransplantation notwendig.