ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Frühgeborenenretinopathie
Als Frühgeborenenretinopathie bezeichnet man eine Schädigung der Netzhaut, die vor allem bei frühgeborenen Babys auftritt. Ursache ist die noch unreife und unvollständig entwickelte Netzhaut, sowie die Beatmungspflichtigkeit der meisten Frühchen. Der erhöhte Druck, mit dem die Babys mit Sauerstoff beatmet werden, kann zu einer verstärkten Durchblutung der Netzhaut führen, was oft Gefäßrupturen und Einblutungen zur Folge hat. Im schlimmsten Fall kann dies zu Erblindung führen. Wird die Blutung jedoch rechtzeitig erkannt, dann stehen verschiedene Therapieoptionen zur Verfügung, um die Blutung zu stillen und den bleibenden Schaden zu minimieren.