ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Lateralsklerose, amyotrophe
Unter einer amyotrophen Lateralsklerose (auch Lou-Gehrig-Syndrom) versteht man eine degenerative Krankheit des motorischen Nervensystems. In nur 5-10% aller Fälle ist die Ursache bedingt durch familiäre Vererbung, ansonsten spielen bei der Entstehung der Krankheit eine Vielzahl von Faktoren, die auch teilweise noch unbekannt sind, eine Rolle. Die ersten Symptome treten meist erst zwischen dem 40. und 65. Lebensjahr auf. Diese sind erhöhte Muskelanspannung, gesteigerte Muskeleigenreflexe und Muskelkrämpfe, Atemprobleme und emotionale Instabilität. Oft ist eine Behandlung mit Riluzol angezeigt, daneben werden die einzelnen Symptome medikamentös und durch Krankengymnastik therapiert.