ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Eileiterschwangerschaft
Die Eileiterschwangerschaft ist die häufigste Form der Extrauteringravidität. Hierbei nistet sich die befruchtete Eizelle nicht wie vorgesehen in der Gebärmutter ein, sondern verbleibt im Eileiter. Bei zunehmender Größe des Embryos kommt es zu starken Beschwerden für die Mutter. Eine Eileiterschwangerschaft stellt einen Notfall dar, da ein erhöhtes Blutungsrisiko besteht. Sie muss daher sofort erkannt und medizinisch behandelt werden. Eine Eileiterschwangerschaft kann nicht ausgetragen werden.